audiconale: Audit, Risk and Compliance

Corporate Compliance – GoBD-Anforderungen in Theorie und Praxis

Mit den GoBD hat das Bundesministerium der Finanzen (BMF) zusammengefasst, welche Vorgaben aus Sicht der Finanzverwaltung an die DV-gestützte Buchführung sowie die Aufbewahrung und Bereitstellung steuerlich relevanter Daten zu stellen sind (ehem. GoBS/GDPdU). Diese Grundsätze wurden im Zuge ihrer Zusammenführung nicht nur konkretisiert sondern auch ergänzt. Hinzu kommen aktuelle Diskussionen zur Bedeutung eines Internen Kontrollsystems (IKS) für Tax Compliance bei der Abgrenzung zwischen Berichtigung nach § 153 AO und einer strafbefreienden Selbstanzeige nach § 371 AO. Im Kontext dieser regulatorischen Änderungen besteht derzeit nicht nur erhöhter Gesprächsbedarf in Unternehmen und Kanzleien. Es wird auch eine konkrete Auseinandersetzung mit den praktischen Implikationen und der Einführung entsprechender Systeme und Strukturen zwingend notwendig.

In der Themenreihe geben wir Ihnen aus den verschiedenen Perspektiven einen umfassenden Überblick über alle praxisrelevanten Entwicklungen rund um das Thema GoBD.

Die Reihe beginnt mit einer fachlichen Einführung, einem Dreiklang, aus Sicht der Finanzverwaltung, aus Sicht der Wirtschaftsprüfer sowie aus der Unternehmensperspektive. Im Anschluss präsentieren Experten aus unterschiedlichen Fachabteilungen, wie sie den Anforderungen praktisch begegnen und welche Software-Lösung in der jeweiligen Situation zum Erfolg geführt hat. Die Themenreihe schließt mit einer interaktiven Podiumsdiskussion aller Referenten.

Folgende Vorträge erwarten Sie in der Vortragsreihe Corporate Compliance – GoBD-Anforderungen in Theorie und Praxis

Moderator: Jens Schäperclaus, Deloitte & Touche GmbH